Avatar

Fragen zu CoordTrans (Software)

Micha ⌂, Bad Vilbel, Freitag, 10. November 2017, 15:15 (vor 14 Tagen) @ Ralf

Hi,

Bei mir sind aber die Werten Rx, Ry und Rz gleich! Wenn du die Werte auf der Oberfläche mit den der Werte im Report vergleichst sind die identisch.

Oh, dass ist ein Fehler im Template. Die Winkel werden dort wohl nicht korrekt umgerechnet. Es sind zwei Zeilen zu modifizieren in der Datei transformation_parameter_tbody.ftlh

Zeile 16 muss so aussehen

${(param.value * 200.0/Math.PI)?string[df_angle]} ${unit_abbr_map['gradian']}

und Zeile 28 sollte so aussehen

${(param.sigma * 200.0/Math.PI)?string[df_angle_uncertainty]} ${unit_abbr_map['milligradian']}

Im Repository habe ich die Änderung schon hochgeladen. Ein Update werde ich bis spätestens Ende der Woche bereitstellen.

In Deinem gezeigten Screenshot sind also die Winkel noch in Radiant!

Du schreibst „Die Frage habe ich mir so noch nicht gestellt, weil CoordTrans ja auch alle Nicht-Passpunkte transformiert…“
Wenn ich aber bei den Einstellungen -Robuste Parameterschätzung (Dänische Methode) –einstelle werden meine Nicht-Passpunkte nicht transformiert bzw. dargestellt. Die Tabelle ist leer. Feature oder Bug?

Die werden bewusst nicht bestimmt, da eine robuste Transformation als Analysetool gedacht ist und nicht für die finale Transformation. Sie soll z.B. mögliche Punktverwechlungen usw. auffinden. Wenn diese dann behoben wurden, ist eine Ausgleichung im Gauß-Helmert-Modell durchzuführen, die dann auch die Nicht-Passpunkte transformiert.

- pro Projekt habe ich immer einen gültigen Parametersatz ohne die Gefahr das verschiedene Passpunkte bei wiederkehrenden Neumessungen (von verschiedenen Teams) verwendet werden.

Ich will Dir da nicht reinreden. Es mag sicher so sein, dass gewisse Fehler wegfallen. Auf der anderen Seite kann auch bei der Eingabe von den Parametern etwas schief gehen. Insofern sehe das Potenzial an fehlerhaften Eingaben als gleichwertig an. Alles in einem Tool zu rechnen hat mMn. den Vorteil, dass es keine Fehler durch Mehrfachrundungen und Umrechnungen gibt.

- ich brauch nicht immer meine Neupunkte in kartesische Koordinaten umzuwandeln, sondern kann direkt vom System 1 ins System 2 rechnen.

In welchem Format liegen denn Deine Neupunkte vor? Wenn es GNSS-Messungen sind, wird doch wohl der Rover in der Lage sein, auch X,Y,Z auszugeben. Diese werden doch vermutlich sogar bestimmt und dann erst in geogr. Koordinaten umgeformt.

Deswegen meine Frage: Welche 7 Werte aus der mit CoordTrans erzeugten 22 Parametern muss ich wie umformen um in GeoTran 3D-Helmert Transformation einzusetzen?

Die Translationen: Tx, Ty, Tz, den Maßstab Mx (oder My oder Mz, da diese alle drei gleich sind) und die Drehwinkel Rx, Ry und Rz. Der Maßstab muss in PPM umgerechnet werden und die Drehungen von Radiant in Bogensekunden (Altgrad). In meinen beiden Screenshots kannst Du das nachvollziehen - hoffe ich.

Viele Grüße
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion