Avatar

Einfache Frage zur Netzausgleichung (Software)

Micha ⌂, Bad Vilbel, Mittwoch, 20. September 2017, 18:54 (vor 30 Tagen) @ Mathias

Hallo Mathias,

es gibt im Wiki drei Beispiel mit Erläuterungen zum Vorgehen bei einer Ausgleichung. Hast Du Dir diese mal angesehen?

Okay, dann hatte ich das falsch verstanden - wenn ich also meine Punkte von verschiedenen Standpunkten aus beobachtet habe und von jedem Standpunkt 3D Koordinaten dieser Punkte erzeugt habe, dann ist JAG3D nicht das geeignete Tool, wäre das dann das BundelAdjustment Tool?

Das wäre denkbar. In Deinem Fall aber vermutlich unnötig. Das Tachymeter kann keine Koordinaten messen, sondern misst horizontale Richtungen, Zenitwinkel und Strecken. Folglich hast Du alles registriert, was Du zur Auswertung benötigst.

Wie sorge ich denn dafür, dass es auch ohne Ausgleichung eine eindeutige mathematische Lösung für die Koordinaten gibt?

Theo meinte das anders: Du sollst sicherstellen, dass es Überschneidungen gibt, sodass die Standpunkte zu einem Netz kombinierbar werden. Wenn Du also vom Standpunkt 1 doe Punkte , B und C gemessen hast und vom Standpunkt 2 die Punkte D, E und F, dann wäre es nicht möglich, diese in einer Auswertung zu kombinieren.

Wie gebe ich das in JAG3D ein sodass ich ausgeglichene Koordinaten von allen Punkte bekomme?

Siehe die Tutorials im Wiki. Erzeuge Dateien mit den jeweiligen Beobachtungen und importiere diese entsprechend ihrer Bedeutung.

Viele Grüße
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung

Tags:
Netzausgleichung, JAG3D, Tutorial


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion