Einfache Frage zur Netzausgleichung (Software)

Mathias @, Mittwoch, 20. September 2017, 18:22 (vor 86 Tagen) @ Heinz-Theo

Hallo Heinz-Theo,

vielen Dank erst einmal für die schnelle und ausführliche Antwort!
Okay, dann hatte ich das falsch verstanden - wenn ich also meine Punkte von verschiedenen Standpunkten aus beobachtet habe und von jedem Standpunkt 3D Koordinaten dieser Punkte erzeugt habe, dann ist JAG3D nicht das geeignete Tool, wäre das dann das BundelAdjustment Tool?

Wie sorge ich denn dafür, dass es auch ohne Ausgleichung eine eindeutige mathematische Lösung für die Koordinaten gibt?

Von mehreren Standpunkte dieselben Punkte einmessen kann ja nie eine eindeutige Lösung für die Koordinaten geben oder?


Hier habe ich Punkte auf einem Blatt Papier eingezeichnet und alle Winkel und Strecken mit dem Geodreieck gemessen (um nicht für jeden Test an den Tachymeter zu müssen) sozusagen ein syntetische, in sich bis auf Ableseungenauigkeit stimmiger Datensatz.

von SP1 aus:
Pkt Richtung[gon] HZ Dist[cm]
1 11 5.85
2 51 4.1
3 65 6.5
4 39 7.65
5 56 9.9
6 28 10.2

von SP2 aus:
Pkt Richtung[gon] HZ Dist[cm]
1 80 6.5
2 59 6.0
3 41 7.9
4 46 5.55
5 18 7.2
6 38 2.6

Punkt 1 hat in Modellkoordinaten[x|y]: (0|0)
Punkt 2 hat in Modellkoordinaten (3.3|2)

Wie gebe ich das in JAG3D ein sodass ich ausgeglichene Koordinaten von allen Punkte bekomme?


Vielen Dank
VG
Mathias


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion