Transformation - Gewichtung oder auslassen (Allgemeines)

DH @, Mittwoch, 10. August 2016, 13:14 (vor 317 Tagen)

Hallo,

es gibt einen 3D Scanner der täglich einen bestimmten Bereich misst. In diesem Bereich bestehen bis zu 8 Reflektoren, die mit einem Tachymeter in einem über Vermessungspunkte erstelltem UTM System vorliegen. Natürlich zeigen die Reflektoren über die Zeit Abweichungen zur theoretisch richtigen Koordinate (ev. Wettereinflüsse, etc.).

Wie ist nun der "richtige" Weg um alle Punktwolken möglichst passend übereinander zu bekommen, wenn ich die erhaltene Transformationsmatrix dann auf die Gesamtpunktwolke anwende? Ist es dann richtig alle Reflektoren für die Transformation zu nutzen oder diese irgendwie zu gewichten oder z.b. einfach die Transformation mit dem niedrigsten RMSE zu nehmen (der natürlich immer bei 3 von 8 Reflektoren am niedrigsten ist).

Beispiel: 4 Reflektoren vorhanden
Nehme ich alle 4 für die Transformation erhalte ich einen RMSE von 0.08, lasse ich den mit dem größten Fehler weg (TPost ist 4 statt unter 1) komme ich auf 0.05. Ist letzteres dann auch der Fehler für die Gesamtpunktwolke oder gibt es Spannungen in verschiedene Richtungen?

Vielen Dank.
D.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion