Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung (Allgemeines)

Pierre @, Lindlar, Dienstag, 21. Februar 2017, 07:53 (vor 32 Tagen)

Moin Micha,

kannst Du mir mal zu folgendem Sachverhalt deine Meinung sagen?

Ich habe einen Richtungssatz, gemessen auf dem zu bestimmenden Neupunkt. Weiterhin geg. Koordinaten von 4 Festpunkte. Somit einen minimal überstimmten Rückwärtsschnitt. Damit möchte ich eine freie Ausgleichung (evtl. mit Auffelderung) berechnen.

Ich würde sagen, dass ist nicht möglich. Im Sinne der freien Ausgleichung werden ja alle Punkte als Neupunkte betrachtet. Vom Standpunkt (Neupunkt) gehen die Richtungsmessungen ja quasi in das Unendliche, Netz hat keinen Maßstab etc.

Der Rückwärtsschnitt wird ja nur rechnerisch lösbar wenn zu min. 3 Festpunkten die Richtung gemessen wird, keine gefährlicher Kreis etc.

Mom. mir fällt gerade ein: wenn ich Richtungsmessungen von Festpunkt zu Festpunkt haben würde und die Richtungsmessung auf dem Neupunkte ... müsste sich das berechnen lassen.

Danke Dir.

Viele Grüße
Pierre

Avatar

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Micha ⌂, Bad Vilbel, Dienstag, 21. Februar 2017, 10:07 (vor 32 Tagen) @ Pierre
bearbeitet von Micha, Dienstag, 21. Februar 2017, 13:40

Hallo Pierre,

Ich würde sagen, dass ist nicht möglich. Im Sinne der freien Ausgleichung werden ja alle Punkte als Neupunkte betrachtet. Vom Standpunkt (Neupunkt) gehen die Richtungsmessungen ja quasi in das Unendliche, Netz hat keinen Maßstab etc.

Wenn Du nur Richtungen gemessen hast, dann hat Deine Normalgleichung auch einen Defekt bzgl. des Netzmaßstabs. Dieser wird beim Rändern jedoch durch eine vierte Bedingungseichung behoben. In der angegebenen Tabelle ist es der letzte Fall, wo nur Richtungen vorliegen.

Wenn Du also bspw. Deine Festpunkte als Datumspunkte einführst und den Standpunkt als Neupunkt, ist Dein Netz berechenbar.

Viele Grüße
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung

Tags:
Rückwärtsschnitt, Freie Ausgleichung, Defekt

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Pierre @, Lindlar, Dienstag, 21. Februar 2017, 11:11 (vor 32 Tagen) @ Micha

Hallo Micha,

Wenn Du also bspw. Deine Festpunkte als Datumspunkte einführst und den Standpunkt als Neupunkt, ist Dein Netz berechenbar.

Das war mein erster Gedankengang. So habe ich es auch berechnet, erhalte aber folgende Fehlermeldung:

Fehler, der Punkt mit der Nummer ... besitzt nur eine Beobachtung und kann somit nicht bestimmt werden.

Aus dem Grund kam ich dann in's grübeln. Wenn man aber die Fehlermeldung ignoriert, rechnet JAG3D trotzdem bis zum Ende durch und scheint auch ein vernünftiges Ergebnis zu produzieren!?

Rückwärtsschnitt_frei

Viele Grüße
Pierre

Avatar

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Micha ⌂, Bad Vilbel, Dienstag, 21. Februar 2017, 11:42 (vor 32 Tagen) @ Pierre
bearbeitet von Micha, Dienstag, 21. Februar 2017, 13:40

Hallo Pierre,

sorry, mein Fehler. Du hast recht, es geht nicht. Ich hatte nur den Maßstab und den Standpunkt im Blick. Da aber auch die Anschlusspunkte bestimmt werden müssen (bei der freien Ausgleichung), hast Du nicht genügend Beobachtungen. Stell Dir vor, Du hast nur eine Strecke und willst daraus die Koordinaten eines Punktes ableiten. Das geht nicht ohne weiteres, da Dir eine zusätzliche Information fehlt. Über eine dynamische Ausgleichung könnte man ggf. noch etwas erreichen, da hier die Punkte selbst auch Beobachtungen sind.

Viele Grüße
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung

Tags:
Rückwärtsschnitt, Freie Ausgleichung, Defekt, dynamische Ausgleichung

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Pierre @, Lindlar, Dienstag, 21. Februar 2017, 12:30 (vor 32 Tagen) @ Micha

Hi Micha,

danke Dir. Sich darüber kurz auszutauschen ist ja trotzdem sinnvoll, dann lern ich dabei immer was.:-)

Du kannst Dir ja sicher denken, das ist eine Praktikumsaufgabe. Daher darf ich das auch in ganz verschiedene Ansätze durchrechnen. Somit habe ich auf den 4 Festpunkten natürlich auch Richtungssätze.

Davon nehme ich zusätzlich nur die gegenseitigen Richtungen von Festpunkt zu Festpunkt mit in die Ausgleichung. Dann ist das als freie Ausgleichung (Datums- und Neupunkte) berechenbar. Somit komme ich zumindest so nah wie möglich an die Aufgabenstellung und habe noch was zusätzlich gelernt.;-)

Viele Grüße
Pierre

Avatar

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Micha ⌂, Bad Vilbel, Dienstag, 21. Februar 2017, 13:38 (vor 32 Tagen) @ Pierre

Hallo Pierre,

Davon nehme ich zusätzlich nur die gegenseitigen Richtungen von Festpunkt zu Festpunkt mit in die Ausgleichung. Dann ist das als freie Ausgleichung (Datums- und Neupunkte) berechenbar.

Ja, dann sollte es funktionieren.

Somit komme ich zumindest so nah wie möglich an die Aufgabenstellung

Wie sah/sieht die denn aus? Theoretisch geht es auch ohne diese zusätzlichen Richtungen in der freien Ausgleichung. JAG3D unterstützt diesen Fall aber nicht, da er praktisch kaum Sinn macht. Du könntest es aber in Matlab für Deinen Spezialfall umsetzen. Durch die fehlenden Richtungen sind die Anschlußpunkte ja nicht bestimmt. Folglich benötigst Du weitere Bedingungsgleichungen, die diesen Defekt abbilden bzw. modellieren. Über eine spektrale Zerlegung könntest Du Dir diese direkt aus der Normalgleichung ableiten und damit Dein Gleichungssystem rändern. In wie fern das für Dich Sinn macht, vermag ich jedoch nicht zu beurteilen. ;-)

Schöne Grüße und weiterhin viel Erfolg
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Pierre @, Lindlar, Mittwoch, 22. Februar 2017, 08:04 (vor 31 Tagen) @ Micha

Moin Micha,

ja die, die sieht sehr sehr übersichtlich aus. Was die Ausgleichung angeht: "... besagte Netzgeometrie ist jeweils als freie Ausgleichung, als auch unter Zwang zu berechnen.":-D

Ich habe das jetzt einfach mal so gemacht, wie gestern beschrieben. Danke für deinen Vorschlag, versuche ich mir zu merken. Überfordert mich aber um ehrlich zu sein aktuell ein klein wenig.;-)

Dir einen Schönen Tag und wie immer Vielen Dank.

Viele Grüße
Pierre

Avatar

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung

Micha ⌂, Bad Vilbel, Mittwoch, 22. Februar 2017, 09:33 (vor 31 Tagen) @ Pierre

Hallo Pierre,

Ich habe das jetzt einfach mal so gemacht, wie gestern beschrieben. Danke für deinen Vorschlag, versuche ich mir zu merken. Überfordert mich aber um ehrlich zu sein aktuell ein klein wenig.;-)

Wie gesagt, das erscheint mir selbst auch etwas übers Ziel hinausgeschossen. Wollte es aber mal als Ausblick erwähnt haben.

Viel Erfolg
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung

RSS-Feed dieser Diskussion