3D-Schnitt (Allgemeines)

Dennis @, Montag, 23. Juli 2012, 12:47 (vor 1967 Tagen)

Hallo,

ich mache mir gerade Gedanken über einen überbestimmten 3D-Schnittpunkt von mehreren Vektoren (3D-Linien). Wir kann man diese Aufgabenstellung per Ausgleichungsrechnung am Besten lösen? Gibt es hierfür evtl. sogar schon Softwaretools? Ich habe keinen wirklichen Ansatzpunkt...

Viele Grüße
Dennis

Avatar

Ausgleichung für 3D-Schnitt im Raum

Micha ⌂, Bad Vilbel, Montag, 23. Juli 2012, 13:02 (vor 1967 Tagen) @ Dennis

Hi Dennis,

ich mache mir gerade Gedanken über einen überbestimmten 3D-Schnittpunkt von mehreren Vektoren (3D-Linien).

Das schöne Wetter scheint Dich ja nicht zu beeindrucken, wenn Du über derartige Kost nachdenken musst. ;-)

Wir kann man diese Aufgabenstellung per Ausgleichungsrechnung am Besten lösen?

Spaß bei Seite: wenn ich es richtig verstanden habe, kann man Dein Problem als reines Streckennetz auffassen - Deine 3D-Vektoren sind hierbei als Verbindung zwischen dem gesuchten Punkt und bekannten Punkten definiert. Folglich kannst Du mit einem normalen Ausgleichungsprogramm für geodätische Netzauswertung Dein Problem lösen.

Alternativ könntest Du es auch als Schätzung einer Kugel betrachten. Deine 3D-Vektoren sind dann Punkte auf dem Mantel der Figur und Du suchst den Kugelmittelpunkt. Es hängt also ein wenig davon ab, was Du unter 3D-Linien verstehst.

Gibt es hierfür evtl. sogar schon Softwaretools? Ich habe keinen wirklichen Ansatzpunkt...

Bei beiden Ansätzen dürfte Dir die freie Netzausgleichungssoftware Java Graticule 3D gute Dienste leisten. Wenn Du es als Streckennetz auswertest, musst Du jedoch genähert die Position Deines gesuchten Punktes kennen und vorgeben.

Ich hoffe, es hilft Dir weiter. Bei weiteren Fragen - einfach fragen. ;-)

Viel Erfolg
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung

Tags:
Ausgleichung, JAG3D, Schnitt, Trilateration, Kugel

RSS-Feed dieser Diskussion