Frage zu CoordTrans Kovarianzmatrix Start- und Zielsystem (Software)

Markus @, Wiesbaden, Dienstag, 29. August 2017, 10:07 (vor 52 Tagen)

Hallo Michael,
ich habe folgende Frage:
Es wurden zur Detektion von Deformationen / Ermittlung des Vektors der Festpunkte
verschiedene Epochen einer Messanordnung unter folgender Lagerung ausgeglichen:
Messdatenimport als 2,5D Messdaten,
dann zunächst freie Netzausgleichung,
dann wurde ein Höhenanschlusspunkt als Festpunkt definiert

und zwei ursprüngliche Raumpunkte als Lageanschlusspunkte mit einer etwa doppelt so großen Standardabweichung für x und y
wie alle übrigen Punkte aus der ursprünglichen freien Netzausgleichung definiert.
Das vor dem Hintergrund, dass Höhen absolut, die Lagen im Epochenvergleich nur
relativ verglichen werden sollen, und durch die große Standardabweichung der Lageanschlusspunkte im Prinzip ein freies Netz erzeugt werden soll.

Für den Vergleich der Epochen möchte CoordTrans benutzen.

Ist es möglich, die aus der jag3d exportierten Kovarianzmatrizen in CoordTrans
einzulesen? Ich erhalte immer eine Fehlermeldung. Falls es möglich ist,
müssen dafür alle Punkte der wie oben beschriebenen gelagerten Epochen jeweils
ins Start- und Zielsystem importiert werden? Welche Bedingungen muss ich noch
beachten, damit ein Import gelingt?
Hintergrund meiner Frage ist, dass die ursprünglichen Standardabweichungen der
Koordinaten beim Import verloren gehen und ich dadurch streng genommen
falsche Standardabweichungen der Koordinaten für Start- und Zielsystem bekomme.

Vielleicht weisst Du eine Lösung?
Danke und Gruß
Markus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion