Report (Software)

Pierre @, Lindlar, Donnerstag, 09. März 2017, 17:44 (vor 161 Tagen) @ juliag

Hi,

bei einigen von deinen Fragen muss ich "passen" bzw. wird Dir Micha da besser weiterhelfen können.;-)

Das Verhältnis 1 : \sigma^2 besagt wie gut dein stochastisches Modell a priori und a posteriori zusammenpassen. Mit dem Bereich 0,6-1,4 liegst Du schon richtig. Hierzu findest Du auch etwas im Wiki unter:Varianzkomponentenschätzung
Wenn das Verhältnis sehr weit unter 1 liegt, sind deine a priori Annahmen viel zu pessimitisch und dein Berechnungserbnis ist viel genauer bzw. besser als Du es erwartest.

Zum Redundanzanteil findest Du im Wiki etwas unter: Zuverlässigkeitsmaße in der Netzausgleichung. Mit dem Bereich 0,3-0,7 liegt man hier schon ganz gut. Vermeiden sollte man einen Redundanzanteil von kleiner als 0,1 auch im Sinne der Grobfehlersuche. Ohne konkretes Beispiel ist es für mich schwer etwas dazu zu sagen. Zum Erhöhen des Redundanzanteils kommen Wiederholungs-/Mehrfachmessung in Betracht. Eine "sinnvolle" Netzgeometrie begünstigt dies ebenso.

Ohne nähere Infos wird dein Netz vielleicht einfach "schlecht" kontrolliert sein.

Zu den Lageneupunkten, ja da müsstest Du richtig liegen. In diesem Fall müssten das die Abweichungen zu den Näherungskoordinaten sein und das andere sind Halbachsen des Konfidenzellipsoids. Hierzu ist die Tabelle Abkürzungen im Wiki vielleicht noch hilfreich.

Die Zusatzparameter bei den Richtungen sin die Orientierungsunbekannte o, also die Verdrehung des Richtungssatzes (Teilkreisorientierung) im jeweiligen Koordinatensystem, deren Standardabweichung und deren Konfidenzbereich.

Das mit den "Normen und Vorgaben" ist nicht ganz einfach. Ich glaube in der DIN zur Ingenieurvermessung dürfte dazu etwas zu finden sein - muss ich mal nachschauen. Für den Bereich der Katastervermessung gibt es bspw. diverse amtliche Regelwerke. Vieles davon muss aber immer im konkreten Fall betrachtet werden;-)

Ich hoffe das Dir das schonmal ein wenig weiterhilft.

Gruß
Pierre


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion