Avatar

Rückwärtseinschneiden - freie Ausgleichung (Allgemeines)

Micha ⌂, Bad Vilbel, Dienstag, 21. Februar 2017, 13:38 (vor 32 Tagen) @ Pierre

Hallo Pierre,

Davon nehme ich zusätzlich nur die gegenseitigen Richtungen von Festpunkt zu Festpunkt mit in die Ausgleichung. Dann ist das als freie Ausgleichung (Datums- und Neupunkte) berechenbar.

Ja, dann sollte es funktionieren.

Somit komme ich zumindest so nah wie möglich an die Aufgabenstellung

Wie sah/sieht die denn aus? Theoretisch geht es auch ohne diese zusätzlichen Richtungen in der freien Ausgleichung. JAG3D unterstützt diesen Fall aber nicht, da er praktisch kaum Sinn macht. Du könntest es aber in Matlab für Deinen Spezialfall umsetzen. Durch die fehlenden Richtungen sind die Anschlußpunkte ja nicht bestimmt. Folglich benötigst Du weitere Bedingungsgleichungen, die diesen Defekt abbilden bzw. modellieren. Über eine spektrale Zerlegung könntest Du Dir diese direkt aus der Normalgleichung ableiten und damit Dein Gleichungssystem rändern. In wie fern das für Dich Sinn macht, vermag ich jedoch nicht zu beurteilen. ;-)

Schöne Grüße und weiterhin viel Erfolg
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion