Freie Netzausgleichung 2D Netz (Software)

Stephan, Montag, 04. Juli 2016, 12:49 (vor 470 Tagen) @ Micha

Hallo Micha,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Werde vermutlich Dich jetzt noch öfters nerven müssen:).

Habe die Vorträge im Forum so ein bißchen mal durchgelesen. Wenn ich Horizontalrichtungen habe, dann muss ich für jeden Standpunkt eine einzelnen Datei erzeugen und importieren?
Wenn ich aber Horizontalwinkel habe dann kann ich das alles in eine Gruppe importieren?
Wie ist das mit den Strecken ( Horizontalstrecken und Schrägstrecken )? Müssen diese auch nach Standpunkten getrennt werden?

Du hattest mit den Koordinaten natürlich Recht. Ich habe die mal mit den Pseudokoordinaten (0/0) eingelesen und dann hat das auch geklappt.

Wie stelle ich das nun an, dass meine Netzgeometrie erhalten bleibt und das Netz in den Schwerpunkt der Anschlußpunkte gelegt wird. Die Punkte müsste man dann als Anschlußpunkte definieren. Wenn ich die Genauigekit sehr hoch ansetze verhält es sich wie bei einer Hierarchischen Ausgleichung und würden Spannungen auch das Netz ausüben. Möchte aber eigentlich die genaue Netzgeometrie erhalten.
Die Anschlußpunkte sind mit GPS bestimmt. Einmal Vormittags und einmal Nachmittags um verschiedene Satellitenkonstellationen zu erhalten, anschließend wurden die dann einfach gemittelt. Mit dieser Vorgehensweis haben wir immer sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Höhen sind natürlich nivelliert:).

Im Protokoll von Nivnet kann ich die Ausreißer durch die Normierte Verbesserung identifizieren, gibt es das in deinem Programm auch?

Viele Grüße

Stephan


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion