Standardabweichungen - "Äpfel" und "Birnen" math.vergleichen (Allgemeines)

Vallery, Hinterholz, Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:20 (vor 1383 Tagen)

Hallo, und guten Tag allerseits!

Irgendwie scheint mir die Frage ob Standardabweichungen der Richtungen und Standardabweichungen der Strecken so einfach zu vergleichen bzw. in einem Guß in einer Ausgleichungsrechnung Verwendung finden können gar nirgends in der Geodäsie explizit geklärt. (Ist es sicher irgendwo, aber vieles scheint irgendwie immer bloß implizit vor raus gesetzt und fließt einfach so in GIS und anderen Umgebungen der Geodäsie ein, ohne unmittelbar einsichtig zu scheinen.)

Eine Abweichung kann ja nicht ohne Einheit sein. Wie bringe ich denn das zu zusammen, dass es erlaubt ist (mathematisch, vom Background her betrachtet?)

Zum Beispiel: die Standardabweichung der Gewichtseinheit. Oder: Varianzkomponentenschätzung verschiedener Beogachtungsgruppen? Residuenanalyse nach Helmert; u.v.m. . Wie kann ich denn da überhaupt erst dazu kommen die Beobachtungsgruppen: Strecken mit den Beobachtungsgruppen Winkel zu vergleichen oder auch nur zusammen zu bringen? Sind doch komplett andere Einheiten - Winkel und Strecken. Einfach so kann das ja (mathematisch) nicht erlaubt sein. Welche Vorüberlegungen stecken denn da drinnen.

Ich hoffe es findet sich hier jemand der auf die Frage eingehen mag - auch wenn sie für die Wissenden blöd erscheinen mag; möglicherweise. :-P Und wenn schon so flappsige Hinweise wie in Foren immer wieder so rausgeschwitzt werden - "...das steht doch in jedem Grundlagenbuch...Mädl ... einfach nur am Gasgriff drehen..." dann bitte: flappsig, wissenschaftlich und exakt: AutorIn - Titel Jahr und Seitennummern. Bitteschön.:-|

Danke - ganz lieb!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion