Avatar

Gewogenes Mittel (Allgemeines)

Micha ⌂, Bad Vilbel, Montag, 23. August 2010, 19:10 (vor 2612 Tagen) @ Miro M.

Hallo Miro,

Wie weit bis Du gekommen mit Deinem Programm?

wie geht’s?

Danke, sehr gut im Moment. Einige Projekte, die mich auf Trab halten vgl. Zusammenführung von Koordinatensystem mittels Bündelausgleichung.

Im bestimmten Kreisen wird aber eine gewogene Mittel verlangt

Was soll ich dazu sagen? Wenn es eine Vorschrift gibt, die Du einhalten willst/musst, erübrigt sich meine Antwort doch, oder? Nachvollziehen kann ich das in jedem Fall nicht. In den meisten Programmen wir die Orientierungsunbekannte durch fingierte Beobachtungen aus der Normalgleichung entfernt und wird somit überhaupt nicht berechnet im Zuge der Ausgleichung.

Zweite ist eine Höhenableitung die auch gewichtet erfolgen soll. Als Gewicht habe ich P=1/s[km]² genommen.

Niemeier (2008) nimmt in seinem Beispiel auf Seite 153ff folgendes Gewicht:
p_i = \frac{1}D_{km}

Das ist mMn. der klassische Ansatz.

Schöne Grüße
Micha

--
kostenlose Scripte und Software nicht nur für Geodäten || Portal für Geodäten mit angeschlossenem Forum-Vermessung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion